Festival der

besten Artisten

 

Kassel Friedrichsplatz

 

 

 

 

 

 

 

Vom 15.12.2016 - 08.01.2017  findet die 8. Auflage der Kultveranstaltung auf dem Fridrichsplatz statt. Voraussichtlich wird dies wieder ein Fest der Superlative.

 

Tickets gibt es neben allen bekannten Vorverkaufsstellen  auch auf  www.flicflac-event.de

 

 

 

Die Programm - Highlights des 8.Festivals der Artisten

Victor Kee (Russland / Kanada) ist ein echter Virtuose mit Contactballs. Er ist der Star unter den Jongleuren und jahrelang Headline-Künstler beim Cirque du Soleil. Seine Performance ist unerreicht und wird Kassel von den Sitzen reißen.

 

Bert und Fred (Belgien), ein Komiker-Duo, das aus dem Rahmen fällt. Sie: dominant, er: naiv-devot. Zwei Extrem-Clowns, die es jeden Abend auf die spitze treiben. Lachsalven sind garantiert, wenn die beiden Wilhelm Tell's Apfelschuss mit einem Vorschlaghammer nachstellen, mit Bullenpeitschen rumhantieren oder Bert Luftballons unter den Füßen weggeschossen werden - mit einem Gewehr!

 

Das Duo Exxtreme (Bulgarien) vereint drei Elemente in ihrer Darbietung! Lassen Sie sich von den Luftartisten faszinieren, die mit Feuer und Wasser spielen. Das Duo arbeitet in unglaublicher Höhe an zwei dünnen Tuch-Strapaten. Eine sinnliche Inszenierung mit ungeahnter Gefahr. Diese Nummer ist im Circus Flic Flac entstanden und ein echtes Unikat!

 

Sie gehen buchstäblich die Wände hoch! Die Artisten vom Non Stop Nikitin Team (Russland) springen aus knapp 5 Metern in die Tiefe: Halsbrecherische Verfolgungsjagden in luftiger Höhe, Sprünge ins Leere, gepaart mit unglaublicher Synchronität! Ein Trampolin macht es möglich und bietet unglaublich faszinierende Unterhaltung für unser Kasseler Publikum.

 

Trial-Sensation (Belgien) - Das Motorrad - Kult-Requistit von Flic Flac findet in diesem Jahr eine völlig neue Form der Interpretation auf der Bühne im schwarz-gelben Showdome. Lassen Sie sich von waghalsigen Trial-Fahrern faszinieren, wenn diese die Treppenaufgänge im Zelt oder PKW's unsicher machen.Mit Backflipps, One-Wheels und zentimetergenauen Sprüngen zeigen die jungen Fahrer mit welcher Präzesion sie ihre Bikes (ohne Sattel) beherrschen.

 

Puje Troupe  (Mongolei)14 Personen – geballte Manneskraft. Handvoltigen at it’s best. Zwei Untermänner der Mongolen schleudern ihre Partner mit voller Kraft unter die Kuppel des Flic FlacShowdomes und fangen sie nach selten gezeigten Sprüngen, Pirouetten und Salti auf Händen oder Schultern wieder auf. Die „Flieger“ kreuzen und berühren sich teilweise. Der Weite Weg aus der Mongolei wird sich lohnen, denn Kassel wird die

Puje Troupe lieben!

 

Ekaterina Abakarova  (Russland)Ästhetik hoch in der Luft. An zwei Tuchschlaufen geht es für die junge Russin Abend für Abend hoch in die Circuskuppel. Gewagte Figuren und riskante Abfaller werden dank absoluter Körperbeherrschung zum echten Augenschmaus für die Flic FlacZuschauer. Ihre Performance ist perfekt durchgestylt und gehört zu den Anwärternauf einen der heißbegehrten Preise.

 

 

Peter Shub (USA)spricht nur durch seinen Körper. Er lässt sich von einer Leine ziehen, an der kein Hund ist, verlängert seinen Arm endlos, rückt den schiefen Hals mit dem Krachen eines Plastikbechers wieder gerade, bevor er sich an einem Kamerastativ zu schaffen macht, das scheinbar laufen kann. Mit Gesten, Blicken und Zurufen fasziniert Peter Shub sein Publikum.

 

Elena Drogaleva (Russland) bietet Keulen-Kaskaden à la Marlene Dietrich am laufenden Band. Ihre drei Gentleman werfen bis zu 20 Keulen gleichzeitig zielgenau durch die Luft. Jeder Wurf sitzt, bei den 4 Keulen-Virtuosen. Erleben Sie die Preisträger zahlreicher internationaler Festivals live in Kassel.

 

Roland & Agnes Dietmar  (UngarnDie beiden bilden das kurioseste Comedy-Duo,  das jemals in Kassel zusehen war. Lassen Sie sich einfach überraschen…

 

Handstandakrobatik zum Träumen! Oleg Izossimov (Russland)ist ein Ausnahmekünstler. Er lässt klassische Elemente des Bolschoi-Balletts mit anspruchsvoller Equilibristik verschmelzen. Nur auf eine handtellergroße Fläche gestützt, balanciert er seinen Körper zu wunderschöner Musik. Der junge Künstler verbindet die Grazie eines Ballettänzers und die Stärke eines Adonis! Die Bewegungen sind geschmeidig und ruhig, ohne dass sein Gesichtsausdruck je verraten würde, welche körperliche Anstrengung hinter dem Dargebotenen steht. Diese Kunst bleibt natürlich nicht unentdeckt: 1996 gewann der Russe den begehrten „Silver Clown“ beim Monte Carlo Festival.

 

Es wird verflucht laut wenn die Motocross Freestyle Jumpers der Mad Flying Bikes (Belgien) in windeseile die Rampe hochschießen, abheben, durch die Luft fliegen und dabei den Zuschauern mit waghalsigen Wendemanövern, Rückwärtssaltos und Handständen im Flug den Atem stocken lassen.

 

Aynar, Almur & Toja  (Mongolei) Diese drei Asiatinnen verfügen über eine sehr eigenwillige Körperbeherrschung, die schon fast an ein Wunder grenzt. Sehr viel hartes Training gehört dazu, bis man eine solche Darbietung präsentieren kann. Mit Charme und Lächeln zeigen sie, welche Höchstleistungen in der Kontorsion möglich sind.

 
 
 

Vom 15.12.2015 bis zum 10.01.2016 gastiert der Cirkus Flic Flac mit dem 7.Festival der Artisten auf dem Friedrichsplatz in Kassel.

Die Qual der Wahl war wieder groß, wenn sich das Publikum entscheiden mußte, wer die Sieger des diesjährigen Festivals sein werden. Wir konnten uns wieder freuen, - eine großartige Darbietung der 13 Künstler und Künstlerinnen:

Pinillo Moto Riders - riskante Loopings in der Stahlkugel

Holy Warriers - exakte Sprünge durch mobile und rotierende Reifen

High Wire - Sprünge und Salti auf dem Stahlseil

Julio Robles Troupe - spektakuläre Sprünge auf dem Todesrad

Atlantis - Artistinnen und Artisten bilden meterhohe Türme

Lisa Rinne - gewagte Sprünge am Trapez

                           Andreas Bartl - an der 5m hohen Fiberglasstange

                           Denis Ignatov - außergewöhnliche Jonglage

                           Viktòria Csordàs - Springseil und Akrobatik

                           Sven & Janine - Rollschuhakrobatik

                           Olga Sevastynova - Tuchakrobatik

                           Michael Ferreri - Jongleur der Extraklasse

                           Thomas Leuenberger - "Baldrian-Humor"

 

 

                                          Aufnahmen von der Premiere am 18.12.2015

 

 

 

Die 6.Auflage des Zirkusfestivals fand vom 19.12.2014 bis zum 11.01.2015 statt.

Mit deutlichem Abstand zu seinen Mitbewerbern gewann Housch ma Housch (Semen Shuster) den Flic-Flac-Pokal aus den Händen von Bürgermeister Jürgen Kaiser und die Siegerprämie von 15000 Euro, spendiert vom Autohaus Glinicke.

Die Könige der Luft, die Wallenda Familie aus den USA erhielten den mit 10000 Euro dotierten zweiten Preis, gestiftet von der Firma Ticketmaster.

Willer Nicolodi sicherte sich als "König der Bauchredner" den dritten Platz. Dieser wurde zum ersten mal von der HNA mit einer Siegerprämie von 5000€ gestiftet.

Kassel Marketing verteilte zur Freude aller einen Kasseler Herkules, und hob noch einmal die hervorragende Leistung aller Artisten hervor. DANKE an Flic-Flac

 

 

 

Oberbürgermeister Bertram Hilgen wünschte dem Publikum allerbeste Unterhaltung auf dem schönsten Cirkusplatz Europas. 

Pantomime Housch ma Housch zauberte den Besuchern des 6. Festivals der Artisten gleich ein Lächeln ins Gesicht.

Das russische Akrobaten-Trio Yarmoshko wagt am federnden russischen Barren einen dreifachen Salto Mortale! Sergey Yarmoshko startete seine Cirkuskarriere 1995 im weißrussischen Staatscirkus in Minsk als Akrobat.

Das Publikum wurde gleich mit einbezogen.

Rich Miteku zeigt in Kassel ihre Darbietung "Red Back Spider". Spinnenfrau Rich heißt eigentlich Rahel Miteku und wurde in Addis Abebe, Äthiopien, geboren. Schon im Alter von acht Jahren fing sie an, sich in der Kunst des Körper-Verbiegens, der Kontorsionistik, zu üben.

Duo Racers sind mit ihren flinken Einrädern gewissermaßen die Formel 1 unter den Radlern.

Valèrie Inertie, eine hochtalentierte Akrobatikgymnastin, zeigte eine kraftvolle Tuchakrobatik in schwindelnder Höhe.

Claudius Specht jongliert in atemberaubendem Tempo mit Händen und Füßen Keulen und Becher. Es entstehen Muster in der Luft!!!

Willer Nicolodi wird oft als der König der Bauchredner bezeichnet. Mit viel Wortwitz räumte er der Supermaus Joselito großes Mitspracherecht ein. Und nicht nur das, auch Kasselern gab er seine Stimme, zum großen Vergnügen des Publikums.

Super Silva stellt die Welt auf den Kopf. In knapp 14 Metern Höhe über der Manege überlistet er die Schwerkraft. Der beherzte Schlaufenlauf ist aufregend!

The Flying Cortes fünf Höhenflieger in der fünften Generation, das gibt es nicht oft in der Cirkuswelt!

Die Kuskovs zählen zu den Großen dieser Kunst, wenn anstelle eines Kissens die Sättel von dicken Motorrädern genutzt werden, um von dort aus den einen oder anderen Sozius in Richtung Himmel zu schicken.

Semen Schuster heißt der gebürtige Ukrainer, bekannt als Housch ma Housch.

 

Die Kanadierin Valérie Inertie lernte das Cyr Rad beim Erfinder und Meister, Daniel Cyr, kennen und lieben. Sinnlichkeit pur war ihr Auftritt, und führte in einen minutenlangen Rausch.

Dmitry Makrushin und Dmytro Tarasenko als Dima & Dima als "Streetfighting Men" - was sie ihren Bauchmuskeln und Bizeps abverlangen, ist atemberaubend!

Semen Schuster alias Housch ma Housch verzauberte mit spärlicher Wortakustik und geistreicher Mimik die Zuschauer.

Wallenda Family - eine ausgesprochene lebendige Legende! Hier eine ihrer seltenen Gastspiele in Deutschland. Ohne Netz und doppelten Boden ...

.

Vom 20.12.13 bis zum 12.01.14 fand das 5. Festival der Artisten in Kassel statt. Das Publikum wählte die drei besten Darbietungen aus. Sponsoren sicherten auch in diesem Jahr wieder die attraktiven Geldpreise von 5000,00 Euro, 10.000,00 Euro und 15.000,00 Euro. Die Darbietungen der Akteure waren sehr spannend und sehenswert!

Die Akteure: 

o Blue Dragons: sie gehören zu den Schnellsten und Versiertesten unter den Diabolo
Jongleuren
O Katya: Ekaterina (Katya) Shustova perfektioniert seit langem die Tuchakrobatik
O Navas Brothers: gewagte Sprünge auf dem Hamsterrad
O Kopfspringer: kommen aus Wuhan und verblüffen mit atemberaubenden Würfen und
Sprüngen...
O SerBat Troupe: 5 Akrobaten an zwei Leitern
O Long Twins: die eineiigen Zwillinge präsentieren ihre außergewöhnliche kontorsionistische Handstandkunst, ihr wichtigstes Requisit: die Tonne
O Skating Nistorov: Meister der Beschleunigung auf Rollschuhen
O Laser Fighters: nutzen die Technik des Lasers für ihre futuristische Darbietung
O Jouravel Truppe: Figuren am Reck
O AirFours II: Höhenflüge mit dem Motorrad...
O Andrey Katkov gehört mit seinen kreativen Handstand Performances zum Spitzen-
personal dieses Genres
O Steve Rawlings - der Irrwisch unter den Comedy-Performern

                              Aufnahmen von der Premiere am 20.Dezember 2013

 

 

 

 

„Für unser viertes Festival haben wir wieder in aller Welt außergewöhnliche Darbietungen verpflichtet. Die Künstler kommen aus zehn Nationen – und einer sogar aus Kassel“, sagt FlicFlac Direktor Benno Kastein. Allein im vergangenen Jahr besuchten rund 55.000 Menschen das Festival und kürten schließlich die große „Beijing Akrobaten Truppe“ aus China zum Sieger. Auch dieses Mal können sich die Artisten auf lukrative Preise freuen.

Dem Gewinner winken 15.000 €, gestiftet von VW Glienecke. Die Zweitplatzierten erwarten 10.000 €, gestiftet von der Bose GmbH, für den dritten Platz gibt es 5.000 €, gestiftet von der Sparkasse Kassel, bei einer feierlichen Siegerehrung im schwarzgelben Zelt.


                                                                Aufnahmen vom 20.12.`12

 

 

3. Festival der besten Artisten - 15.12.`11 - 08.01.`12 Kassel Friedrichsplatz

 

Den 36 Künstlern aus aller Welt sahen im schwarz-gelben Flic-Flac-Zelt mehr als 60.000 Besucher bei ihren Darbietungen zu. Auch die 3. Auflage des Festivals war wieder ein voller Erfolg.

Das Publikum hat entschieden:

1.Platz  Die chinesischen Akrobaten (Preisgeld15.000€ - Sponsor)

2.Platz  Motorradkünstler -Globe of Speed (Preisgeld 10.000€ - Sponsor)

3.Platz  Steve Eleky - Comedy-Jongleur (Preisgeld 5.000€ - Sponsor)

 

 

 

2. Festival der besten Artisten in Kassel 

 

Einen enorm hohen Zuspruch hatte in Kassel vom 16.Dezember 2010 bis zum 09.Januar 2011 das Festival der besten Artisten.

Es waren wieder einige der besten Artisten, Akrobaten und Komiker überhaupt, die hier den Zuschauer mit beachtlichen Acts überzeugten.

 

 

1.Festival der besten Artisten in Kassel

 

von Flic Flac war ein Riesenerfolg.

Nahezu alle 38 Vorstellungen waren ausverkauft. Der spannende Wettbewerb der Artisten, die ihe Bestes gaben, konnten ihr Publikum in Kassel schnell begeistern.

Die Zuschauer entschieden wie folgt

1. Platz  Valeriy und Malvina Sychev aus Russland (15.000€)

2. Platz  Kurbanov-Truppe (10.000€)

3. Platz  Truppe Crazy Flight Junior (5.000€)

 

 

 

 

 

Sollte ich Ihnen irgendwann einmal mit meiner fotografischen Dienstleistung behilflich sein können, so lassen Sie es mich bitte wissen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Foto Lanz

Thomas Lanz
Wilhelm-Schmidt-Str. 10
34131 Kassel

Telefon: 01575 4103347

 

Aktuelles

 

documenta 14

Kassel vom 10.06. - 17.09.2017

                    Info hierdocumenta 14

 

-----------------------------------------

 

7. Int. ADAC Herkules-Bergpreis

"Rund um den Herkules"

für historische Fahrzeuge

23. - 25. Juni 2017

        Info hier www.kmckkassel.de

 

 

 

Foto Lanz wünscht Ihnen

und Ihren Familien

eine schöne Zeit mit vielen

kostbaren Momenten!

 

- und immer gutes Licht